Sophia Prinz - Ayuraveda 1
herbst
Sophia

Sophia

Der Herbst – aus ayurvedischer Sicht

Der Herbst kommt langsam zu Tür herein spaziert. 🙂

Noch vor ein paar Tagen konnte ich so richtig die sommerliche Wärme & Lebendigkeit in mir spüren und nun seit ein paar Tagen, spüre ich langsam die Herbststimmung in mir.

Die Tagen werden kürzer, es wird schon etwas kühler und die Sonne ist nicht mehr so stark. Ich spüre eine Art Melancholie in mir, ja ein bisschen Wehmut. Ich spüre, dass ich mich langsam mehr zurück ziehen möchte und Dinge loslassen kann.

Ich liebe den Herbst – mit seinen wunderschönen bunten Farben, die er uns beschert.

Ich mag jede Jahreszeit – denn ich finde jede Jahreszeit bringt immer etwas wunderschönes, magisches mit sich. Ja eine Veränderung, die ich auch IN MIR spüre.

Der Sommer, der im Ayurveda mit dem Pitta Dosha assoziiert wird, mit seiner Aktivität und Wärme geht nun zu Ende und wir nähern uns langsam aber allmählich der bunten Jahreszeit – dem Herbst.

Der Herbst steht aus ayurvedischer Sicht für das Vata Dosha – welches sich aus Luft & Raum Element zusammensetzt.

In dieser Zeit ist es oft trocken, kühl und feucht, deswegen sollten wir in dieser Zeit dem luftigen Vata Dosha unsere Aufmerksamkeit widmen.

Es gibt vermehrt Winde, in der Natur ist Bewegung spürbar – die Bäume lassen ihre Blätter fallen.

Das Vata Dosha hat die Eigenschaften – trocken,kühl,beweglich, leicht, rau,locker,hart und klar.

Daher ist es gerade wenn du ein Vata Anteil in deiner Konstitution hast wichtig, jetzt gut für dich zu sorgen. Genügend Wärme, Erdung und Stabilität – sind hier die Schlüsselworte.

Dies kannst du mithilfe deiner Ernährung sehr gut tun, indem du überwiegend warme, befeuchtende, schwere, nährende und gut gewürzte Speisen zu dir nimmst.

Du kannst zum Beispiel super gut warme, cremige Suppen, Porridge, Griesbrei, Eintöpfe oder Aufläufe in dieser Zeit genießen. Diese senken das Vata sehr gut. Wunderbar hierfür eignet ist zum Beispiel: Wurzelgemüse – wie Pastinake, Rote Beete & Möhren.

Warme Getränke und Tees sind wunderbar um Vata zu senken – hierfür wäre zum Beispiel eine Goldene Milch mit Mandel oder Hafermilch oder ein leckerer Chaitee zum empfehlen.

Allgemein gilt: VIEL WÄRME – gebe dir also so viel es geht Wärme! Denn diese gibt deinem Vata Dosha gerade jetzt einen sehr guten Ausgleich zu dem feuchten, kühlen & windigen Wetter.

Eine weitere wunderbare Methode um dein Vata ganz einfach zu senken ist – ein warmes Bad am Abend zu nehmen.

Ein warmes Bad kann wahre Wunder wirken und Körper-Geist & Seele, eine wohlige Entspannung schenken. Mache es dir gemütlich und nimm dir Zeit NUR für DICH.

Mache dir einen angenehmen Duft oder ein paar Tropfen von einem ätherischen Öl ins Bad zum Beispiel: Lavendel, Patschuli oder Sandelholz. Zünde dir ein paar Kerzen an und ein Räucherstäbchen wenn du magst.

Mache es DIR gemütlich und höre da ganz auf deine Intuition, was du gerade brauchst um dich voll & ganz zu entspannen und von deinem Alltag hinter dir zu lassen.

Eine super wirksame und letzte Methode, die ich dir noch mit an die Hand geben möchte, sind warme Ölmassagen bzw. das eincremen deiner Haut.

Diese neigt meistens zu Trockenheit und gerade jetzt im Ãœbergang kann sich dies bemerkbar machen.

Schenke dir eine warme Ölmassage am Morgen oder Abend. Gerade am Morgen kann dir diese die nötige Erdung und Kraft für den bevorstehenden Tag schenken.

Du kannst hier deine Hände, Füße und Ohren massieren. Dort sitzen unsere Reflexpunkte und Marmapunkte – dies sind Energiepunkte, die mit den Organen und dem Rest deines Körper in Verbindung stehen. Gerne kannst du auch noch andere Körperteile an denen du evtl. Anspannung spürst massieren, folge da deinem intuitiven Gespür.

Nehme dir dafür wirklich Zeit, diese Massage sollte nicht in Hektik erfolgen, 10 -15 Minuten sind schon ausreichend. Gerne natürlich auch länger. 😉

Sei liebevoll und achtsam mit dir, und schenke dir immer wieder einen Moment der Ruhe und der Entspannung in deinem Alltag.

Versuche es einmal einzubauen – halte inne und spüre einfach mal in dich hinein. Das kann 2 Minuten oder 10 Minuten sein, schaue einfach was du für dich in deinem Alltag umsetzen kannst.

Du bist es WERT, gut für dich zu sorgen.

Ich wünsche dir alles Liebe & viel Spaß beim ausprobieren und genießen.

Alles Liebe

Namaste

Sophia

Teile diesen Beitrag

Consent Management Platform von Real Cookie Banner